EINE SUPER ALTERNATIVE FÜR DIE GESAMTEN PFLICHTSCHUL-JAHRE

Wir begleiten unsere Kinder in kleinen, altersdurchmischten Gruppen zu kompetenten, lösungsorientierten, kooperativen und eigenverantwortlichen Menschen, die sich kindgerecht entwickeln und ihre Potenziale entfalten können.


Wir bieten einen innovativen Bildungs-Rahmen mit klaren Strukturen sowie Kunst und Naturverbundenheit als zentrale Schwerpunkte.


Standort: Ehemaliges Gasthaus in Purbach (Untere Bahngasse 55) in der Nähe des Bahnhofs. Entspricht den Anforderungen als Schule (140 m2 + ca. 400 m2 Garten).



Pädagogisches Konzept Schule_mail.pdf

PRIMARIA I (SCHULSTUFEN 1-3)

In der Primaria 1 wird vor allem Raum für Sinnesentwicklung, Materialerfahrung und Geschichten gegeben. Die Begeisterung und Freude am Entdecken von Neuem, das eigene Tun und Handeln soll an erster Stelle stehen. Gleichzeitig sollen die Grundfertigkeiten von Sprache, Schrift sowie Mathematik spielerisch erfahren und geübt werden. Hierfür stehen im Elementarbereich und Sinnesbereich verschiedene Materialien zur Verfügung, aber auch das Atelier mit seinen verschiedenen Materialsammlungen bietet dafür Raum.

PRIMARIA II (SCHULSTUFEN 3-6)

In der Primaria 2 liegt der Fokus immer mehr am selbstständigen Erarbeiten der Lerninhalte. Kulturtechniken werden gefestigt, erweitert und auch in abstrakterer Form angeboten. Die Grundkenntnisse der VS bzw. NMS sind in den Lernbausteinen enthalten.

Die Pädagogen/innen nehmen immer öfter nur mehr die Rolle eines Lerncoaches ein und sind für die Einhaltung der Rahmenbedingungen (wie z.B. Lautstärke im Lernstudio, Ordnung und Struktur im Materialbereich, Feedbackgespräche bezüglich Arbeitsfortschritt) verantwortlich – das Lernen wird immer selbstständiger und selbstbestimmter. Wenn die eigenverantwortliche, selbstständige Lernorganisation und Ausführung gelingt, ist der Übertritt in die Sekundarstufe nach der 6. Schulstufe zu Schuljahresbeginn möglich.

SEKUNDARIA I (SCHULSTUFEN 7-9)

In der Sekundaria 1 wird vor allem auf Persönlichkeitsentwicklung und auf Eigenverantwortung der Jugendlichen wert gelegt. Im Fokus stehen hier persönliche Interessen bzw. die gelernten und erfahrenen Inhalte in der realen Welt auszuprobieren. Hierfür werden Praktika oder Projekte in Betrieben angeboten. Den Jugendlichen der Sekundaria steht zusätzlich zu den Räumen der Primaria ein eigen für sie reservierter Bereich zur Verfügung.

 

Mo-Fr 8:15-14 Uhr plus ein Tag bis 16 Uhr (Nachmittagsbetreuung ist optional zusätzlich wählbar). Mittagessen wird täglich frisch gekocht (bio, regional, saisonal, vegetarisch).


IHR BEITRAG

  • monatlicher Basis-Elternbeitrag für die Primaria I (12x): 315.-; für die Primaria II (12x): 340.-; Geschwisterkinder je -10%
  • monatlicher Essensbeitrag (10x): 63.-

  • einmaliger Investitionsbeitrag: 100.- pro Kind
  • Vereinsmitgliedschaft: 100.- pro Jahr pro Familie
  • Materialbeitrag: 100.- pro Jahr pro Kind
  • einmalige Kaution pro Kind: 2 Monatsbeiträge
  • Elternarbeit: mindestens 50 Stunden pro Semester (wird in Teams organisiert, zB Garten-Team, Reinigungs-Team, Event-Team, PR-Team; gemanaged vom Elternbeirat; Elternarbeit kann bei Zeitmangel mit 10.-EUR/Stunde abgegolten werden, damit wir jemanden anderen zahlen können, der die in einer Schule notwendigen 'Neben'-Jobs erledigt); hat man mehr Kinder in der Leithabergschule verringert sich die Elternarbeit pro Kind entsprechend.

Die Beträge gelten für das Schuljahr 2019/20 und können in den Folgejahren Index-angepasst angehoben werden.
Kostentransparenz: Der Basis-Elternbetrag gilt als Ausgangsbasis für ein im Sommer stattfindendes Bieterverfahren (ab Schuljahr 2020/21). Jede Familie kann dabei nach ihren finanziellen Möglichkeiten - anonym und fair - einen Betrag bieten, der etwas darüber oder darunter liegt. Am Ende der Bieterrunden müssen die Gesamtkosten für's kommende Schuljahr gedeckt sein. 

LEITHABERG-SCHULE_Erstinfos2019.pdf